Gratis Zahnspange

Für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre

ZAHNSPANGE MIT KOSTENÜBERNAHME DURCH DIE KRANKENKASSE

Für Kinder und Jugendliche bieten wir in Zusammenarbeit mit den österreichischen Krankenkassen die sogenannte Gratis-Zahnspange an.

Um Anspruch auf eine kostenlose Zahnspange zu haben, müssen insbesondere folgende Voraussetzungen erfüllt sein:

  • Gesetzliche Krankenversicherung in Österreich
  • Wohnsitz in Österreich
  • Der Patient hat bei Behandlungsbeginn das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet
  • Schwere oder mittelschwere Fehlstellung der Zähne nach IOTN 4 oder IOTN 5

Bei der Gratis-Zahnspange handelt es sich zumeist entweder um eine interzeptive Behandlung mittels abnehmbarer Zahnspange oder um eine KFO-Hauptbehandlung mittels festsitzender Zahnspange, je nach Alter des Patienten und Art der Fehlstellung. In manchen Fällen kann es notwendig sein, Therapieformen zu kombinieren oder kieferorthopädische Spezialbehandlungen durchzuführen. Unsere Aufgabe ist es, die medizinisch optimale Therapie für Ihr Kind zu finden und durchzuführen.

Bitte kontaktieren Sie uns für eine unverbindliche Erstberatung, bei der wir eine IOTN-Feststellung durchführen und Ihren Anspruch auf eine Gratis-Zahnspange klären. Natürlich erfahren Sie im Zuge des Erstgesprächs auch, wie die Behandlung konkret aussehen wird.

Viele Fragen zur kostenlosen Zahnspange haben wir auch in unserer Abteilung Häufige Fragen zur Zahnspange für Sie zusammengefasst.

WAS IST DIE GRATIS-ZAHNSPANGE?

Die Gratis Zahnspange für Kinder und Jugendliche ist seit 1. Juli 2015 in Österreich erhältlich.

Der dafür neu geschaffene Kassenvertrag für Kieferorthopäden wurde österreichweit ausgeschrieben. Anhand der fachlichen Qualifikation, Erfahrung und Behandlungserfolg bereits abgeschlossener Patientenfälle wurden schlussendlich jene Kieferorthopäden ausgewählt, die nun die Gratis-Zahnspange anbieten dürfen.

Es freut uns Ihnen mitteilen zu dürfen, dass die Zahnspangenordination Traiskirchen unter der ärztlichen und kieferorthopädischen Leitung von Dr. Anna Havlik-Korninger zum ausgewählten Kreis jener Ordinationen gehört, in denen die Gratis-Zahnspange angeboten werden kann.

Das bedeutet, dass bei Vorliegen der Anspruchsvoraussetzungen die Kosten einer kieferorthopädischen Behandlung zu 100% von Ihrer Krankenversicherung übernommen werden. Großer Vorteil ist auch, dass Sie keine Bewilligung mehr einholen müssen. Die Bewilligung erfolgt direkt in unserer Ordination.

Back to top